Sitemap | Kontakt | Disclaimer | Impressum
Das Informationsportal der FEUERWERK HomepageBilder und VideosHerstellung und FunktionsweiseWeitere InformationenLink-Datenbank: Pyrotechnik im InternetFeuerwerk-Videos, Silvesterfeuerwerk und Pyrotechnik-BĂŒcher einkaufen, Bildschirmschoner downloaden...Der Treffpunkt von Feuerwerkern und FeuerwerksfansDie Fotogalerie von Feuerwerkern und FeuerwerkfansTermine internationaler FeuerwerkeInformationsseiten zu wichtigen Wettbewerben und FestivalsDie Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans
Die Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans

Stutata

Aus FEUERWERK Wiki

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Version vom 14:46, 28. Sep. 2006 (bearbeiten)
Pyro (Diskussion | BeitrÀge)

← Zum vorherigen Versionsunterschied
Version vom 11:38, 29. Sep. 2006 (bearbeiten)
HSE (Diskussion | BeitrÀge)

Zum nĂ€chsten Versionsunterschied →
Zeile 12: Zeile 12:
[[Kategorie:Lexikon]] [[Kategorie:Lexikon]]
[[Kategorie:Italienisch]] [[Kategorie:Italienisch]]
 +[[Kategorie:Effekte]]

Version vom 11:38, 29. Sep. 2006

Bombetten fĂŒr italienische Kugelstutata-Bomben
vergrĂ¶ĂŸern
Bombetten fĂŒr italienische Kugelstutata-Bomben
Halbschale einer Kugelstutata bei der Verarbeitung
vergrĂ¶ĂŸern
Halbschale einer Kugelstutata bei der Verarbeitung
Stutata
(Stutata, Mosaikbombe)

Unter einer S. versteht man eine (meist großkalibrige) Zylinderbombe. Diese öffnet bei der Zerlegung zuerst dunkel, d.h. es wird nicht sofort ein Effekt sichtbar. Stattdessen werden bei der Bombenexplosion eine Anzahl kleiner Bombetten herausgeschleudert und am Himmel weitrĂ€umig verteilt. Die einzelnen Bombetten sind traditionell ebenfalls zylindrischer Bauart und können als Effekt z.B. Sternbuketts, Polypen (Spider) oder Saluts besitzen. Durch die Zerlegerladung der S. werden sĂ€mtliche Verzögerer der enthaltenen Bombetten gleichzeitig angezĂŒndet. Sind die Verzögerer durchgebrannt, zĂŒnden nach kurzer Zeit alle am Himmel verteilten Bombetten auf einen Schlag und erzeugen ein großes, mosaikartiges Bild gleichartiger Effektexplosionen.

Zylinderbomben vom S.-Typ stammen vor allem aus Italien. Aber auch in Spanien erfreuen sie sich, bei leicht verĂ€nderter Bauweise, großer Beliebtheit. Als Variante können S. Bombetten mit zeitlich exakt abgestimmten Verzögerern enthalten, sodass nicht alle Bombetten auf Schlag, sondern in schneller Folge nacheinander explodieren. Hierbei spricht man bei Ă€hnlicher Bauweise jedoch nicht von Stutata sondern von "Scala Otto", da die Anzahl der einzelnen Bombettenzerlegungen meist 8 ist. S.-Bomben können auch als Kugelbombe ausgefĂŒhrt sein, man spricht dann von einer Kugelstutata oder "Mosaikbombe". Die enthaltenen Bombetten sind aber, anders als bei Shell of Shells, trotzdem zylindrisch und keine kleinen Kugelbomben. Die Ausbreitung der Bombetten bei Kugels. ist radialsymmetrisch, wĂ€hrend die traditionellen Zylinders. die Bombetten im Flug der Bombe nach oben mehr fĂ€cherförmig auswerfen.

Das Wort Stutata ist ein Lehnwort eines alten italienischen Begriffes fĂŒr "ausgehen" oder "verlöschen" (= Versager): die Bombe zeigt bei der Zerlegung ja zuerst scheinbar keinen Effekt. Die kleinen Bombetten, die in der grĂ¶ĂŸeren Bombe enthalten sind, heißen in der italienischen Terminologie Pupatelle.