Sitemap | Kontakt | Disclaimer | Impressum
Das Informationsportal der FEUERWERK HomepageBilder und VideosHerstellung und FunktionsweiseWeitere InformationenLink-Datenbank: Pyrotechnik im InternetFeuerwerk-Videos, Silvesterfeuerwerk und Pyrotechnik-BĂŒcher einkaufen, Bildschirmschoner downloaden...Der Treffpunkt von Feuerwerkern und FeuerwerksfansDie Fotogalerie von Feuerwerkern und FeuerwerkfansTermine internationaler FeuerwerkeInformationsseiten zu wichtigen Wettbewerben und FestivalsDie Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans
Die Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans

Petal

Aus FEUERWERK Wiki

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Version vom 15:59, 28. Sep. 2006 (bearbeiten)
HSE (Diskussion | BeitrÀge)

← Zum vorherigen Versionsunterschied
Version vom 11:34, 29. Sep. 2006 (bearbeiten)
HSE (Diskussion | BeitrÀge)

Zum nĂ€chsten Versionsunterschied →
Zeile 7: Zeile 7:
[[Kategorie:Fachkunde]] [[Kategorie:Fachkunde]]
[[Kategorie:Lexikon]] [[Kategorie:Lexikon]]
 +[[Kategorie:Effekte]]

Version vom 11:34, 29. Sep. 2006

Petal

"BlĂŒtenblĂ€tter" (Sterne) in Bomben des Warimono-Types (Chrysanthemen oder Peonies). Bei 'single petalled' Bomben ist nur eine Sternschicht entlang der Innenwand der Bombenschale angeordnet. Im Inneren der Bombe können jedoch konzentrisch eine oder mehrere weitere Sternlagen angeordnet sein, die von den meist grĂ¶ĂŸeren, Ă€ußeren Sternen durch Zerlegerladung (z.B. Schwarzpulver) und Seidenpapier getrennt sind. Bei der Explosion der Kugelbombe liegen diese SternsphĂ€ren symmetrisch innerhalb der Ă€ußeren Sterne. Die Art der Sterne des Ă€ußersten Petals (Chrysanthemen- oder Peony-Sterne) bestimmt den Namen der Bombe. Die Terminologie fĂŒr die inneren Sterne ist nicht einheitlich: wĂ€hrend z.B. in Europa und den USA innere Sternlagen auch als Petal bezeichnet werden, heißen sie in Japan und einigen anderen asiatischen LĂ€ndern i.d.R. Pistil. Eine Warimono mit drei konzentrischen Lagen von Sternen gilt demnach in den USA als 'triple petalled', in Japan dagegen als 'petal with 2 pistils'.

Die FEUERWERK Homepage ĂŒbernimmt die Terminologie von Takeo Shimizu (1981): Nur die innersten Sterne einer Warimono formen den 'Pistil' ("BlĂŒtenstempel"), alle Ă€ußeren Sternlagen werden 'Petal' genannt. Eine Bombe mit z.B. insgesamt drei Sternlagen ist demnach eine 'Double Petalled Warimono with Pistil' (s.a. Pistil).