Sitemap | Kontakt | Disclaimer | Impressum
Das Informationsportal der FEUERWERK HomepageBilder und VideosHerstellung und FunktionsweiseWeitere InformationenLink-Datenbank: Pyrotechnik im InternetFeuerwerk-Videos, Silvesterfeuerwerk und Pyrotechnik-B├╝cher einkaufen, Bildschirmschoner downloaden...Der Treffpunkt von Feuerwerkern und FeuerwerksfansDie Fotogalerie von Feuerwerkern und FeuerwerkfansTermine internationaler FeuerwerkeInformationsseiten zu wichtigen Wettbewerben und FestivalsDie Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans
Die Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans

Nico

Aus FEUERWERK Wiki

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Version vom 19:48, 3. Nov. 2006

NICO

Vormals einer der gr├Â├čten europ├Ąischen Feuerwerksanbieter. Mit ca. 1.000 Besch├Ąftigten allein in Deutschland hat die Nico Pyrotechnik Hanns-J├╝rgen Diederichs GmbH & Co. KG Trittau pyrotechnische Erzeugnisse aller Art hergestellt und vertrieben. Das Produktionsprogramm umfasste von Kl.I Font├Ąnen ├╝ber technische Artikel wie Seenotzeichen und D├╝ngenebel bis zur Wehrtechnik die gesamte Breite moderner Pyrotechnik. Das Unternehmen wurde 1949 von [Hans Moog], Hanns-J├╝rgen Diederichs und [Heinrich Nicolaus] in der gepachteten "Kunstfeuerwerkerei Gustav Burmester" in Trittau gegr├╝ndet. Hans Moog aus Wuppertal war als "Reichs-Cheffeuerwerker" (u.a. Olympiade Berlin 1936) der K├╝nstler, sein Prokurist Diederichs war der Kaufmann und Heinrich Nicolaus brachte die Rezepte aus seiner Fabrik in Meiningen/ Th├╝ringen mit. 1970 wurde die Rheinmetall GmbH Mehrheitsgesellschafter. Ende der 1990er Jahre war die NICO weltweit mit vielen Firmen verquickt oder war Eigent├╝mer. Zu dieser Zeit geh├Ârte u.a. die Firmen Silberh├╝tte, Oskar L├╝nig, Dr. Zaphiroff in Deutschland Liebenwein-Schult in ├ľsterreich, Pyroprecision in Kanada, Hamargreens in Schweden sowie Konic in S├╝dkorea zu NICO. Zu Beginn des neuen Jahrtausends zerfiel die Nico mit dem R├╝ckzug des Hauptgesellschafters Rheinmetall. Von fr├╝heren Mitarbeitern und Gesch├Ąftspartnern werden unter dem Namen NICO weiterhin Feuerwerksk├Ârper vertrieben. Homepage von Nico