Sitemap | Kontakt | Disclaimer | Impressum
Das Informationsportal der FEUERWERK HomepageBilder und VideosHerstellung und FunktionsweiseWeitere InformationenLink-Datenbank: Pyrotechnik im InternetFeuerwerk-Videos, Silvesterfeuerwerk und Pyrotechnik-B√ľcher einkaufen, Bildschirmschoner downloaden...Der Treffpunkt von Feuerwerkern und FeuerwerksfansDie Fotogalerie von Feuerwerkern und FeuerwerkfansTermine internationaler FeuerwerkeInformationsseiten zu wichtigen Wettbewerben und FestivalsDie Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans
Die Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans

Natrium

Aus FEUERWERK Wiki

Version vom 18:43, 27. Jan. 2019; Raini (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ‚Üź N√§chst√§ltere Version | Aktuelle Version | N√§chstj√ľngere Version ‚Üí (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chemische Daten

Name: Natrium

Formel: Na

CAS-Nummer: 7440-23-5


Verwendung in der Pyrotechnik: nur in Form seiner Salze


Gefahrensymbol(e):
Leichtentz√ľndliche Substanz √Ątzende Substanz


Gefahren:

H260 In Ber√ľhrung mit Wasser entstehen entz√ľndbare Gase, die sich spontan entz√ľnden k√∂nnen.

H314 Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden.


Weitere Daten:


Natrium 
(Sodium)

Natrium, ein Alkalimetall, ist ein weiches, niedrig-schmelzendes (Schmelzpunkt: 97,8¬įC), silberwei√ües und sehr unedles Metall. Wie alle Alkalimetalle muss es zum Schutz vor Feuchtigkeit unter einem Schutzmedium (meist Paraffin, Petroleum oder Argon) aufbewahrt werden, da es ansonsten stark exotherm zu Natriumhydroxid abreagieren w√ľrde.

In pyrotechnischen S√§tzen finden h√§ufig Salze des Natriums Verwendung, wie z.B. Natriumnitrat oder Natriumperchlorat als Oxidationsmittel und Farbgeber. Natriumionen bilden eine intensive gelbe Flammenf√§rbung √ľber die N.-typische N.-Doppellinie bei 588,99nm und 589,59 nm. Heute hat Kryolith das fr√ľher √ľbliche Ultramarin als neutraler Farbgeber weitgehend abgel√∂st.