Sitemap | Kontakt | Disclaimer | Impressum
Das Informationsportal der FEUERWERK HomepageBilder und VideosHerstellung und FunktionsweiseWeitere InformationenLink-Datenbank: Pyrotechnik im InternetFeuerwerk-Videos, Silvesterfeuerwerk und Pyrotechnik-BĂĽcher einkaufen, Bildschirmschoner downloaden...Der Treffpunkt von Feuerwerkern und FeuerwerksfansDie Fotogalerie von Feuerwerkern und FeuerwerkfansTermine internationaler FeuerwerkeInformationsseiten zu wichtigen Wettbewerben und FestivalsDie Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans
Die Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans

Lithium

Aus FEUERWERK Wiki

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Version vom 13:24, 28. Jan. 2008

Lithium

(Lithium)

Lithium mit seinen Verbindungen ist ein Alkalimetall, das in der Pyrotechnik nur wenig Verwendung findet, obwohl es in der Literatur als Alkalimetall grundsätzlich zu den Farbgebern gezählt wird. Zwar färbt Lithium relativ kalte Alkoholflammen intensiv scharlachrot, in wesentlich heißeren pyrotechnischen Sätzen emittiert Lithium aber vor allem im nicht sichtbaren Bereich des Spektrums. Dies ist auf die Bildung von Lithiumhydroxid (LiOH) und Lithiumchlorid (LiCl) zurückzuführen und trifft insbesondere in Kombination mit Chlorverbindungen, die in anderen Sätzen als Farbverbesserer verwendet werden, zu.

Dennoch wird in der Literatur von einigen pyrotechnischen Sätzen berichtet, in denen Lithium zur Erzeugung violetter Flammen in Glittersätzen, Signallichtern und Lichtlanzen eingesetzt wird. An anderer Stelle wird von der Verwendung von Lithiumnitrat anstelle von Kaliumnitrat in Schwarzpulver berichtet, was eine 10-fach höhere Abbrandgeschwindigkeit zur Folge hatte.

Aus der militärischen Pyrotechnik wird von einer Vielzahl von Anwendungsformen von Lithium in pyrotechnischen Sätzen berichtet, insbesondere als Oxidationsmittel in Treibsätzen für Raketen und als "Farbgeber" in Täuschkörpern, die Infrarotstrahlung emittieren. Inwieweit diese tatsächlich Anwendung finden, ist nicht bekannt.

Literatur

  • Ellern, Herbert. 1968. Military and Civilian Pyrotechnics. ISBN 0820603643. Verlag: Chemical Publishing, New York, USA.
  • Jennings-White, Clive. 1990. Some Esoteric Firework Materials. Pyrotechnica XIII. Seite 26ff. ISSN 0272-6521. Pyrotechnica Publications, Austin, Texas, USA.
  • Jennings-White, Clive; Wilson, Steve. 1997. Lithium, boron, and calcium. Pyrotechnica XVII (Nov. 1997). Seiten 24-29. ISSN 0272-6521. Pyrotechnica Publications, Austin, Texas, USA.
  • Koch, Ernst-Christian. 2001. Evaluation of lithium compounds as color agents for pyrotechnic flames. Journal of Pyrotechnics No. 13. Seiten 1-8. ISSN 1082-3999. Journal of Pyrotechnics, Inc. Whitewater, CO, USA.
  • Koch, Ernst-Christian. 2004. Special materials in pyrotechnics: III. Application of lithium and its compounds in energetic systems. Propellants, Explosives, Pyrotechnics. Volume 29 Nr. 2. Seiten 67-80. ISSN 0721-3115. Verlag: Wiley-VCH, Weinheim, Deutschland.