Sitemap | Kontakt | Disclaimer | Impressum
Das Informationsportal der FEUERWERK HomepageBilder und VideosHerstellung und FunktionsweiseWeitere InformationenLink-Datenbank: Pyrotechnik im InternetFeuerwerk-Videos, Silvesterfeuerwerk und Pyrotechnik-Bücher einkaufen, Bildschirmschoner downloaden...Der Treffpunkt von Feuerwerkern und FeuerwerksfansDie Fotogalerie von Feuerwerkern und FeuerwerkfansTermine internationaler FeuerwerkeInformationsseiten zu wichtigen Wettbewerben und FestivalsDie Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans
Die Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans

Knallerbse

Aus FEUERWERK Wiki

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Version vom 12:34, 2. Jun. 2009 (bearbeiten)
Mondfeuer (Diskussion | Beiträge)

← Zum vorherigen Versionsunterschied
Version vom 07:08, 4. Jun. 2009 (bearbeiten)
Gecko (Diskussion | Beiträge)
(Tippfehlerbeseitigung)
Zum nächsten Versionsunterschied →
Zeile 8: Zeile 8:
Wegen der extrem hohen Empfindlichkeit des Fulminats werden Knallerbsen i.d.R. in Holzmehl ausgeliefert und stellen den einzigen Feuerwerksartikel dar, in dem Silberfulminat verwendet wird. Es wird sich dabei die Eigenschaft des [[Initialsprengstoff|Initialsprengstoffes]] zunutze gemacht, bereits in geringster Menge ohne nennenswerte [[kritische Masse]] explosionsartig zu zerlegen - dadurch kann die verwendete Menge an Explosivstoff auf ein gefahrloses Maß reduziert werden und trotzdem ein Knalleffekt hervorgerufen werden. Wegen der extrem hohen Empfindlichkeit des Fulminats werden Knallerbsen i.d.R. in Holzmehl ausgeliefert und stellen den einzigen Feuerwerksartikel dar, in dem Silberfulminat verwendet wird. Es wird sich dabei die Eigenschaft des [[Initialsprengstoff|Initialsprengstoffes]] zunutze gemacht, bereits in geringster Menge ohne nennenswerte [[kritische Masse]] explosionsartig zu zerlegen - dadurch kann die verwendete Menge an Explosivstoff auf ein gefahrloses Maß reduziert werden und trotzdem ein Knalleffekt hervorgerufen werden.
-Darüberhinaus ist die Rauch- und Funken- sowie fast Flammenfreie Umsetzung für die gefahrlose Handhabung von Vorteil.+Darüberhinaus ist die rauch- und funken- sowie fast flammenfreie Umsetzung für die gefahrlose Handhabung von Vorteil.
[[Kategorie:Lexikon]] [[Kategorie:Lexikon]]
[[Kategorie:Chemie]] [[Kategorie:Chemie]]

Version vom 07:08, 4. Jun. 2009

Knallerbse 
(Trick noise makers)

Knallerbsen sind kleine, in unterschiedlichen Größen (in Deutschland von etwa 0,5 bis 1,5 cm im Handel) erhältliche, mit Seidenpapier oder Aluminiumpapier umhüllte Kugeln, die bei Druck, Schlag (Wurf) oder Reibung mit einem merklichen Knall zerplatzen. Knallerbsen sind Feuerwerksspielwaren der Klasse I.

Das Innere der Knallerbse besteht aus Quarzsand, welcher mit einer geringen Menge Silberfulminat beschichtet ist. Pro Knallerbse sind zwischen 1,5 Milligramm (kleine Knallerbsen) und 2,5mg (große Knallerbsen) Silberfulminat enthalten, womit auch die in Deutschland zulässige Obergrenze an Satzgewicht erreicht ist. Der Quarzsand dient als Trägermaterial und zum Hervorrufen einer starken Reibung zwischen den harten, unregelmäßigen und spitzen Kanten der Sandkörner, um bereits bei geringem äußeren Einfluß stellenweise genügend Druck zur Zündung des Fulminats hervorzurufen. Reagiert das Silberfulminat an einer Stelle der Knallerbse, wird durch die Stoßwelle sofort schlagartig die restliche Substanz umgesetzt. Bei der Zerlegung des Silberfulminats wird elementares Silber frei, welches sich mitunter in Form schwierig zu entfernender Flecken auf der Umgebung und dem Papier der Knallerbse abscheidet.

Wegen der extrem hohen Empfindlichkeit des Fulminats werden Knallerbsen i.d.R. in Holzmehl ausgeliefert und stellen den einzigen Feuerwerksartikel dar, in dem Silberfulminat verwendet wird. Es wird sich dabei die Eigenschaft des Initialsprengstoffes zunutze gemacht, bereits in geringster Menge ohne nennenswerte kritische Masse explosionsartig zu zerlegen - dadurch kann die verwendete Menge an Explosivstoff auf ein gefahrloses Maß reduziert werden und trotzdem ein Knalleffekt hervorgerufen werden. Darüberhinaus ist die rauch- und funken- sowie fast flammenfreie Umsetzung für die gefahrlose Handhabung von Vorteil.