Sitemap | Kontakt | Disclaimer | Impressum
Das Informationsportal der FEUERWERK HomepageBilder und VideosHerstellung und FunktionsweiseWeitere InformationenLink-Datenbank: Pyrotechnik im InternetFeuerwerk-Videos, Silvesterfeuerwerk und Pyrotechnik-Bücher einkaufen, Bildschirmschoner downloaden...Der Treffpunkt von Feuerwerkern und FeuerwerksfansDie Fotogalerie von Feuerwerkern und FeuerwerkfansTermine internationaler FeuerwerkeInformationsseiten zu wichtigen Wettbewerben und FestivalsDie Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans
Die Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans

Feuerwerksknoten

Aus FEUERWERK Wiki

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Version vom 22:55, 22. Jul. 2006 (bearbeiten)
Pyro-Wolfgang (Diskussion | Beiträge)

← Zum vorherigen Versionsunterschied
Version vom 06:47, 8. Aug. 2006 (bearbeiten)
Dassamba (Diskussion | Beiträge)

Zum nächsten Versionsunterschied →
Zeile 1: Zeile 1:
-; Feuerwerksknoten :(''Verbindungsknoten'', ''clove hitch'', ''Webeleinenstek'', ''Mastwurf'')+; Feuerwerksknoten :(Verbindungsknoten, ''clove hitch'', Webeleinenstek, Mastwurf)
Die traditionelle Technik des [[Einbinden|Einbindens]] durch Schnur mittels Feuerwerksknoten zählt nach wie vor zu den sichersten Methoden, um [[Stoppine]], [[Vorbrenner]], [[E-Zünder]], [[Anzündlitze|Anzündlitzen]], [[Zündschnur|Zündschnüre]] miteinander und untereinander zu verbinden. Auch zum [[Verleiten]] von [[Bränder|Brändern]] und [[Zugentlastung]] der elektrischen [[Zündkabel]] findet der Knoten Anwendung. Die traditionelle Technik des [[Einbinden|Einbindens]] durch Schnur mittels Feuerwerksknoten zählt nach wie vor zu den sichersten Methoden, um [[Stoppine]], [[Vorbrenner]], [[E-Zünder]], [[Anzündlitze|Anzündlitzen]], [[Zündschnur|Zündschnüre]] miteinander und untereinander zu verbinden. Auch zum [[Verleiten]] von [[Bränder|Brändern]] und [[Zugentlastung]] der elektrischen [[Zündkabel]] findet der Knoten Anwendung.
Insbesondere in den klassischen Feuerwerksländern [[Spanien]], [[Malta]] und [[Italien]] erfreut sich der Feuerwerksknoten aufgrund seiner Zuverlässigkeit trotz aller Neuerungen wie [[Aluklammer|Aluklammern]] ([[Wurstklemme|Wurstklemmen]]), [[Kabelbinder|Kabelbindern]] oder [[Pyroclock]] nach wie vor einer breiten Anwendung. Insbesondere in den klassischen Feuerwerksländern [[Spanien]], [[Malta]] und [[Italien]] erfreut sich der Feuerwerksknoten aufgrund seiner Zuverlässigkeit trotz aller Neuerungen wie [[Aluklammer|Aluklammern]] ([[Wurstklemme|Wurstklemmen]]), [[Kabelbinder|Kabelbindern]] oder [[Pyroclock]] nach wie vor einer breiten Anwendung.

Version vom 06:47, 8. Aug. 2006

Feuerwerksknoten 
(Verbindungsknoten, clove hitch, Webeleinenstek, Mastwurf)

Die traditionelle Technik des Einbindens durch Schnur mittels Feuerwerksknoten zählt nach wie vor zu den sichersten Methoden, um Stoppine, Vorbrenner, E-Zünder, Anzündlitzen, Zündschnüre miteinander und untereinander zu verbinden. Auch zum Verleiten von Brändern und Zugentlastung der elektrischen Zündkabel findet der Knoten Anwendung. Insbesondere in den klassischen Feuerwerksländern Spanien, Malta und Italien erfreut sich der Feuerwerksknoten aufgrund seiner Zuverlässigkeit trotz aller Neuerungen wie Aluklammern (Wurstklemmen), Kabelbindern oder Pyroclock nach wie vor einer breiten Anwendung.

[1]