Sitemap | Kontakt | Disclaimer | Impressum
Das Informationsportal der FEUERWERK HomepageBilder und VideosHerstellung und FunktionsweiseWeitere InformationenLink-Datenbank: Pyrotechnik im InternetFeuerwerk-Videos, Silvesterfeuerwerk und Pyrotechnik-B√ľcher einkaufen, Bildschirmschoner downloaden...Der Treffpunkt von Feuerwerkern und FeuerwerksfansDie Fotogalerie von Feuerwerkern und FeuerwerkfansTermine internationaler FeuerwerkeInformationsseiten zu wichtigen Wettbewerben und FestivalsDie Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans
Die Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans

Energie

Aus FEUERWERK Wiki

Version vom 12:34, 7. Mär. 2011; Gecko (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ‚Üź N√§chst√§ltere Version | Aktuelle Version | N√§chstj√ľngere Version ‚Üí (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Energie ist eine physikalische Größe, die in allen Gebieten der Naturwissenschaft die zentrale Rolle spielt. Eine ältere, aber leichter verständliche Definition der Energie besagt: Energie ist die Fähigkeit eines Systems Arbeit zu leisten. Die gesetzliche Einheit der Energie ist das Joule.

Energie lässt sich nicht erzeugen und sie geht auch nicht verloren. Sie liegt nur in anderer Form vor, besagt der Energieerhaltungssatz.

Wichtige Formen der Energie sind Wärmeenergie, mechanische, elektrische und chemische Energie.

Eine Form der Energie ist die Masse und die meiste Energie in unserem Universum wird z.B. in der Sonne durch Umwandlung von Masse in Energie zur Verf√ľgung gestellt. Der Energiegehalt von Masse l√§sst sich nach der ber√ľhmten Einsteinschen Formel E = m * c2 berechnen. Das bedeutet Energie ist gleich die Masse mal das Quadrat der Lichtgeschwindigkeit. Wie gewaltig die in der Masse gespeicherte Energie ist, kann man sich verdeutlichen wenn man wei√ü, da√ü die "verschwundene" (also in Energie umgewandelte) Masse bei der Hiroshima-Bombe viel weniger als ein Gramm betrug.

Bei den meisten pyrotechnischen Reaktionen wird chemische Energie in mechanische, elektromagnetische (Licht!) und W√§rmeenergie umgewandelt, wobei der Anteil der jeweiligen Energieformen entsprechend des gew√ľnschten Effektes variiert.

W√§rmeenergie entsteht bei nahezu allen Energieumwandlungen als Nebenprodukt und W√§rmeenergie l√§√üt sich am schwersten wieder in eine andere Energieform umwandeln. Man geht deshalb davon aus, da√ü das Universum eines Tages den "W√§rmetod" stirbt, das hei√üt, irgendwann wird alle Energie und Masse in W√§rmeenergie umgewandelt sein und somit die stabilste Energieform erreicht haben aus der es kein zur√ľck gibt. Wie unbedeutend alle menschlichen Bem√ľhungen sind, sieht man mit dem Beispiel von dem einen Gramm, die bei einer Atombombe in W√§rme umgewandelt werden. Unsere Sonne langt da mit etwa 4 Millionen Tonnen pro Sekunde schon ein bi√üchen kr√§ftiger zu. Dabei hat sie in den vergangenen 4 - 5 Milliarden Jahren etwa 87 Erdmassen in Energie umgewandelt und wird das vermutlich auch noch mal so lange tun, bevor sie erlischt. Also kein Grund zur Panik, das sind noch einige Silvester ...