Sitemap | Kontakt | Disclaimer | Impressum
Das Informationsportal der FEUERWERK HomepageBilder und VideosHerstellung und FunktionsweiseWeitere InformationenLink-Datenbank: Pyrotechnik im InternetFeuerwerk-Videos, Silvesterfeuerwerk und Pyrotechnik-BĂŒcher einkaufen, Bildschirmschoner downloaden...Der Treffpunkt von Feuerwerkern und FeuerwerksfansDie Fotogalerie von Feuerwerkern und FeuerwerkfansTermine internationaler FeuerwerkeInformationsseiten zu wichtigen Wettbewerben und FestivalsDie Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans
Die Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans

Eisenoxid

Aus FEUERWERK Wiki

Version vom 22:32, 12. Dez. 2012; Gecko (Diskussion | BeitrÀge)
(Unterschied) ← NĂ€chstĂ€ltere Version | Aktuelle Version | NĂ€chstjĂŒngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chemische Daten

Formel: Fe2O3 - Eisen(III)oxid

CAS-Nr.: 1309-37-1


Verwendung in der Pyrotechnik: Brennstoff


Gefahrensymbol(e):


Gefahren:


Weitere Daten:

Schmelzpunkt: 1565 °C

Chemische Daten

Formel: Fe3O4 - Eisen(II,III)oxid

CAS-Nr.: 1309-38-2


Verwendung in der Pyrotechnik: Katalysator


Gefahrensymbol(e):


Gefahren:


Weitere Daten:

Schmelzpunkt: 1538 °C

Eisenoxid

Eisenoxid ist, wie der Name schon sagt, das Oxid, also die Sauerstoffverbindung des chemischen Elementes Eisen[1].

Es kommt in verschiedenen Formen (Oxidationsstufen) vor.

In der Pyrotechnik spielen nur 2 davon eine Rolle: Eisen(III)oxid, ein rotes Pulver und Eisen(II,III)oxid, ein schwarzes Pulver.

Das rote Eisenoxid wird zusammen mit Aluminiumpulver als Thermit verwendet. In FlimmersÀtzen findet man ebenfalls hÀufig rotes Eisenoxid.

Schwarzes Eisenoxid wird bei einigen SĂ€tzen als Katalysator eingesetzt. Beide Oxide werden in SĂŒdeuropa bei Tagesfeuerwerken gerne zur Erzeugung farbiger Rauchwolken in Blitzbomben verwendet.

Rost ist eine Mischung aus beiden Oxiden die mit Wasser zu Eisenhydroxid umgesetzt hat. Rost wird in modernen SĂ€tzen nicht mehr eingesetzt, das enthaltene Wasser schadet mehr als es nĂŒtzt.

Rotes Eisenoxid gewinnt man z.B. durch GlĂŒhen von Rost. Wird das rote Oxid mit Sauerstoff auf ĂŒber 1200°C erwĂ€rmt, entsteht daraus schwarzes Eisenoxid. Außerdem fĂ€llt schwarzes Eisenoxid als Abfall beim Walzen und Schmieden an, sogenannter Hammerschlag oder Zunder.