Sitemap | Kontakt | Disclaimer | Impressum
Das Informationsportal der FEUERWERK HomepageBilder und VideosHerstellung und FunktionsweiseWeitere InformationenLink-Datenbank: Pyrotechnik im InternetFeuerwerk-Videos, Silvesterfeuerwerk und Pyrotechnik-Bücher einkaufen, Bildschirmschoner downloaden...Der Treffpunkt von Feuerwerkern und FeuerwerksfansDie Fotogalerie von Feuerwerkern und FeuerwerkfansTermine internationaler FeuerwerkeInformationsseiten zu wichtigen Wettbewerben und FestivalsDie Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans
Die Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans

13. Int. Feuerwerkswettbewerb Hannover

Aus FEUERWERK Wiki

Version vom 13:23, 12. Feb. 2008; Gecko (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Im Jahr 2003 fand der 13. Internationale Feuerwerkswettbewerb in Hannover-Herrenhausen statt. Teil nahmen Firmen aus Schweden, Belgien, Polen, Deutschland und Mexiko.

Die Platzierungen:

  1. Schweden: Göteborgs Fyrverkerifabrik
  2. Polen: Goldregen
  3. Mexico: Pirotecnia Reyes
  4. Deutschland: Pyro-Art
  5. Belgien: Hendrickx & Lefeber



10.05.2003 - Schweden: Göteborgs Fyrverkerifabrik

Die Musik des schwedischen Teams war eine Mischung aus ABBA, Carmen, Enya, Star Wars Theme und einigen anderen. Dazu schossen sie unter anderem silberne Wasserfallbomben, grüne Flimmersterne, blaue Peonies mit Verwandlung zu roten Blinksternen und Brocade-Chrysanthemen mit violetten Spitzen. Am Boden war ein sagenhafter Stepper aus Feuertöpfen und One-Shot-Comets zu sehen, aber auch einzelne Kometen (wohl das gesamte ZINK-Sortiment), Jets, Feuertöpfe und Steigende Kronen wurden verwendet.

24.05.2003 - Belgien: Hendrickx & Lefeber

Zu der Musik von Queen schoss das belgische Team zahlreiche Cakeboxen und Peonies. Des weiteren einige Crossettes-, Half-and-Half- und "Mehrfach-halbe-Ringe"-Bomben.

14.06.2003 - Polen: Goldregen

Das polnische Team verwendete Musikstücke von Mike Oldfield, Chris Rea und aufbereitete Klassik-Lieder. Dabei waren natürlich Goldbomben in allen Variationen zu sehen, wie auch silberne Chrysanthemen mit grünem Pistil und Farfallen und andere mehr. Am Boden waren Springbrunnen, Bengalen, Vulkane und weitere Frontstücke aufgebaut.

30.08.03 - Deutschland: Pyro-Art

Zu der Musik von u.a. Yanni und Vangelis hat das deutsche Team verschiedenste Peonies, Chrysanthemen und Wasserfallbomen geschossen. Aber auch Zylinderbomben fanden Verwendung. Am Boden wurden Römische Lichter, Feuertöpfe und One-Shot-Comets installiert.

20.09.2003 - Mexiko: Pirotecnia Reyes

Zu traditioneller mexikanischer Musik und bekannten Stücken wie "Conquest of Paradise" und "Carmina Burana" verwendete das mexikanische Team zahlreiche italienische Mehrschlagbomben und Stutatas, aber auch Peonies, Crossettes und Salutes. Als Frontstücke wurden Kometen, Feuertöpfe und 5 große (und aufwändige) Irdieden verwendet.