Sitemap | Kontakt | Disclaimer | Impressum
Das Informationsportal der FEUERWERK HomepageBilder und VideosHerstellung und FunktionsweiseWeitere InformationenLink-Datenbank: Pyrotechnik im InternetFeuerwerk-Videos, Silvesterfeuerwerk und Pyrotechnik-Bücher einkaufen, Bildschirmschoner downloaden...Der Treffpunkt von Feuerwerkern und FeuerwerksfansDie Fotogalerie von Feuerwerkern und FeuerwerkfansTermine internationaler FeuerwerkeInformationsseiten zu wichtigen Wettbewerben und FestivalsDie Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans
Die Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans

12. Int. Feuerwerkswettbewerb Hannover

Aus FEUERWERK Wiki

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Version vom 14:12, 22. Jan. 2007 (bearbeiten)
Gecko (Diskussion | Beiträge)
(z.Zt. nicht funktionierende Links ins Forum auskommentiert)
← Zum vorherigen Versionsunterschied
Aktuelle Version (15:37, 28. Jan. 2008) (bearbeiten)
Feuer (Diskussion | Beiträge)

 
Zeile 15: Zeile 15:
===04.05.2002 - Argeninien: [[Fuegos Artificales Júpiter]]=== ===04.05.2002 - Argeninien: [[Fuegos Artificales Júpiter]]===
-Zu ihrer traditionell-argentinischen Musik verwendete das argentinische Team [[synchron]]e Feuerwerksbilder aus [[Feuertopf|Feuertöpfen]], [[Römisches Licht|Römischen Lichtern]] und [[Bombe]]n. Bei letzteren machten die Argentinier vor allem von [[Farfalle|Zylinder-Farfallas]], [[Stutata]]s und anderen [[Mehrschlagbombe]]n Gebrauch. An [[Bodenelement]]en wurden unter anderem [[Stepper|Feuertopfstepper]] und farbige [[Komet]]en verwendet.+Zu ihrer traditionell-argentinischen Musik verwendete das argentinische Team musiksynchrone Feuerwerksbilder aus [[Feuertopf|Feuertöpfen]], [[Römisches Licht|Römischen Lichtern]] und [[Bombe]]n. Bei letzteren machten die Argentinier vor allem von [[Farfalle|Zylinder-Farfallas]], [[Stutata]]s und anderen [[Mehrschlagbombe]]n Gebrauch. An [[Bodenelement]]en wurden unter anderem [[Stepper|Feuertopfstepper]] und farbige [[Komet]]en verwendet.
<!-- <!--
====Siehe auch==== ====Siehe auch====

Aktuelle Version


Im Jahr 2002 fand der 12. Internationale Feuerwerkswettbewerb in Hannover-Herrenhausen statt. Teil nahmen Firmen aus Argentinien, Deutschland, Schweden, Österreich und der Schweiz.

Die Platzierungen:

  1. Schweden: Göteborgs Fyrverkerifabrik
  2. Argeninien: Fuegos Artificales Júpiter
  3. Österreich: Royal Design Fireworks International
  4. Schweiz: Bugano AG
  5. Deutschland: Prinz Feuerwerke


  • Threads im Feuerwerk-Forum [1] [2]


04.05.2002 - Argeninien: Fuegos Artificales Júpiter

Zu ihrer traditionell-argentinischen Musik verwendete das argentinische Team musiksynchrone Feuerwerksbilder aus Feuertöpfen, Römischen Lichtern und Bomben. Bei letzteren machten die Argentinier vor allem von Zylinder-Farfallas, Stutatas und anderen Mehrschlagbomben Gebrauch. An Bodenelementen wurden unter anderem Feuertopfstepper und farbige Kometen verwendet.

25.05.2002 - Deutschland: Prinz Feuerwerke

Das deutsche Team verwendete eine gemischte Musik von List über Wagner bis zu Glen Miller. Dazu verwendeten sie Fronten aus Römern, Sonnen und verschiedenen Bomben, z.B. Shell of Shells. Besonderers hervorstechend war ein Lichtbild der Freiheitsstatue aus ca. 430 Lanzen.

Siehe auch

  • Threads im Feuerwerk-Forum zum Feuerwerk [3]


08.06.2002 - Schweden: Göteborgs Fyrverkerifabrik

Das schwedische Team verwendete u.a. Musik von Jurassic Park, Gladiator und Schwanensee. Dazu verwendeten sie pinke Farfalla, Polypenbomben und Weißflimmer-Stutata. An Bodeneffekten kamen Strobes, Römische Lichter und Römische Lichter mit "Eigenantrieb" zur Geltung. Auffällig waren vor allem die Steigenden Kronen.

21.09.2002 - Österreich: Royal Design Fireworks International

Das österreichische Team verwendete eine Breite Musikpalette von Klassischem über Rock bis zu Filmmusik. Dazu schossen sie unter anderem rote Blinker sowie citrogelbe und rote Peonys. Außerdem wurden zahlreiche Bodeneffekte verwendet, gefächert und in Fronten. Besonders interessant war ein großes Lichtbild zu Enomine's Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde.

28.09.2002 - Schweiz: Bugano AG

Zu der ruhigen, meist instrumentalen Musik verwendete das schweizer Team sehr zahlreiche Bodeneffekt an und auf umfangreichen Holzkonstruktionen. Dazu zählen in erster Linie die Bränder aus eigener Produktion, aber auch Fontänen, Feuertöpfe, Kometen und Springbrunnen. An Bomben wurden unter anderem Kronen mit rot blinkendem Herzen, Half-and-Half-Bomben mit umgekehrtem Pistil und Farfallen verwendet.