Sitemap | Kontakt | Disclaimer | Impressum
Das Informationsportal der FEUERWERK HomepageBilder und VideosHerstellung und FunktionsweiseWeitere InformationenLink-Datenbank: Pyrotechnik im InternetFeuerwerk-Videos, Silvesterfeuerwerk und Pyrotechnik-Bücher einkaufen, Bildschirmschoner downloaden...Der Treffpunkt von Feuerwerkern und FeuerwerksfansDie Fotogalerie von Feuerwerkern und FeuerwerkfansTermine internationaler FeuerwerkeInformationsseiten zu wichtigen Wettbewerben und FestivalsDie Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans
Die Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans

Zündmaschine

Aus FEUERWERK Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Zündmaschine 
(blasting machine)

Zündmaschinen stammen aus dem Bereich der Sprengtechnik, können aber auch zum Auslösen von elektrischen Anzündern in der Pyrotechnik verwendet werden.

Eine Zündmaschine besteht im wesentlichen aus einem Generator, der (ähnlich wie ein Fahrrad-Dynamo) mechanische Bewegungsenergie in elektrische Spannung umwandelt. Der Generator wird je nach Bauart über einen Stoßgriff (z.B. Zahnstange), Drehgriff (Kurbel) oder das Lösen einer zuvor mechanisch aufgezogenen Feder in Drehung versetzt.

Bei Zündmaschinen mit unmittelbarer Energieabgabe wird die so erzeugte Spannung direkt als kurzer Stromimpuls auf die Zündleitung gegeben, der die Zünder oder Anzünder auslöst.

In Kondensator-Zündmaschinen wird vom Generator zunächst ein Kondensator geladen, der erst nach Erreichen einer Mindestspannung entladen wird (mittelbare Energieabgabe).

Zündmaschinen und die daran angeschlossenen Zündleitungen sind stromlos, solange der Generator nicht betätigt wird.


Literatur:

J. Köhler, R. Meyer (1998): Explosivstoffe. 9. Auflage, Wiley-VCH.