Sitemap | Kontakt | Disclaimer | Impressum
Das Informationsportal der FEUERWERK HomepageBilder und VideosHerstellung und FunktionsweiseWeitere InformationenLink-Datenbank: Pyrotechnik im InternetFeuerwerk-Videos, Silvesterfeuerwerk und Pyrotechnik-Bücher einkaufen, Bildschirmschoner downloaden...Der Treffpunkt von Feuerwerkern und FeuerwerksfansDie Fotogalerie von Feuerwerkern und FeuerwerkfansTermine internationaler FeuerwerkeInformationsseiten zu wichtigen Wettbewerben und FestivalsDie Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans
Die Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans

Stoßwelle

Aus FEUERWERK Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Stoßwelle 
(Druckwelle, shock wave)

Eine Stoßwelle ist eine starke Druckwelle, die durch plötzliche Energiefreisetzung (z. B. Explosion) erzeugt wird und danach wellenförmig ein gegebenes Medium durchläuft. Dabei wird das Medium in unmittelbarer Umgebung der Vorderseite der Welle (Wellenfront, Stoßfront) stark komprimiert (Stoßverdichtung), die Welle selbst breitet sich mit Überschallgeschwindigkeit aus.

Der Begriff wird in Entlehnung aus dem Englischen oft unrichtig als Schockwelle definiert, in der Terminologie der Strömungslehre wird diese Bezeichnung jedoch nicht verwendet.

Die in der Pyrotechnik ausschließlich zum Einsatz kommenden deflagrierenden Sätze bilden in aller Regel keine Stoßwellen, allenfalls Druckwellen unterhalb der Schallgeschwindigkeit. Im Gegensatz dazu gehört die Bildung einer überschallschnellen Stoßwelle mit ausgeprägter Wellenfront, die fortlaufend ein Medium (Sprengsatz) durchläuft, in der zivilen wie militärischen Sprengtechnik zum Grundcharakter brisanter Sprengstoffe wie TNT. Bei deren Detonation, ausgelöst durch die Stoßwelle einer Sprengkapsel, wird der Sprengsatz also ausschließlich durch den Überdruck in der Stoßfront umgesetzt, nicht durch Wärme wie bei der Deflagration.