Sitemap | Kontakt | Disclaimer | Impressum
Das Informationsportal der FEUERWERK HomepageBilder und VideosHerstellung und FunktionsweiseWeitere InformationenLink-Datenbank: Pyrotechnik im InternetFeuerwerk-Videos, Silvesterfeuerwerk und Pyrotechnik-BĂŒcher einkaufen, Bildschirmschoner downloaden...Der Treffpunkt von Feuerwerkern und FeuerwerksfansDie Fotogalerie von Feuerwerkern und FeuerwerkfansTermine internationaler FeuerwerkeInformationsseiten zu wichtigen Wettbewerben und FestivalsDie Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans
Die Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans

Sparata

Aus FEUERWERK Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Sparata di Mascoli

Ligurische Tradition, bei der mit Schwarzpulver gefĂŒllte Stahlmörser entlang einer Schwarzpulverspur gezĂŒndet werden.


Sparatas sind eine italienische Tradition, aus der Region Ligurien und finden meist zu religiösen AnlÀssen statt.

Die Mascoli sind kleine Stahlmörser, die mit Schwarzpulver gefĂŒllt und verdĂ€mmt werden. An der Seite, knapp ĂŒber dem Sockel befindet sich ein AnzĂŒndloch.


Bild:P9080771.JPG


Bei einer Sparata werden die Mörser in regelmĂ€ssigem Abstand entlang einer lose geschĂŒtteten Schwarzpulverspur aufgestellt.


Bild:P9080654.JPG


Zu Beginn entzĂŒndet, lĂ€uft die Sparata selbststĂ€ndig. Der Verlauf des brennenden Schwarzpulvers wird von MĂ€nnern begleitet. Diese tragen einen Holzstab, an dessen Ende sich eine heiße Eisenkugel befindet. Sollte die brennende Schwarzpulverspur unterbrochen werden, entzĂŒnden sie die Schwarzpulverspur mit der heissen Eisenkugel erneut und die Sparata lĂ€uft weiter. Der Stab heisst Bettone. Die Eisenkugel wird vor der Sparata in einem Holzfeuer erhitzt.


Bild:P9080695.JPG


Im Verlauf der Sparata kommen im Kreis angeordnete Mörser vor. Das Ende bilden viele Verzweigungen, an denen sich die zeitgleich laufenden Schwarzpulverspuren vervielfachen und in seiner Salve fast zeitgleich zĂŒndender Mascoli endet.


Bild:P9080667.JPG

Bild:P9080598.JPG


Entlang der Strecke und vermehrt zum Ende hin, stehen leicht abgesetzt weitere, zum Teil recht grosse Mörser die sehr laute und kraftvolle SchlÀge erzeugen. Nach der Schlusssalve bilden die grössten Mörser den Abschluss.


Bild:P9080601.JPG

Bild:P9080613.JPG


Der Verlauf einer Sparata wird von Belgalen, Feuertöpfen und Rauchsignalen begleitet.


Bekannte Orte mit Sparatas di mascoli:

- Recco - Rapallo