Sitemap | Kontakt | Disclaimer | Impressum
Das Informationsportal der FEUERWERK HomepageBilder und VideosHerstellung und FunktionsweiseWeitere InformationenLink-Datenbank: Pyrotechnik im InternetFeuerwerk-Videos, Silvesterfeuerwerk und Pyrotechnik-Bücher einkaufen, Bildschirmschoner downloaden...Der Treffpunkt von Feuerwerkern und FeuerwerksfansDie Fotogalerie von Feuerwerkern und FeuerwerkfansTermine internationaler FeuerwerkeInformationsseiten zu wichtigen Wettbewerben und FestivalsDie Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans
Die Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans

Munition

Aus FEUERWERK Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Munition
(Ammunition)
9mm Revolver verschiedener pyrotechnischer Munition
vergrößern
9mm Revolver verschiedener pyrotechnischer Munition

Als Munition werden im Wesentlichen Geschosse, die aus Rohrwaffen verschossen werden, bezeichnet. Dabei kann das Geschoss bzw. Projektil bereits mit der Treibladung kombiniert sein oder erst beim Laden kombiniert werden. Beispiele für Munition sind Patronen für Handwaffen (Pistolen, Gewehre, etc.), Artilleriemunition und Werfergranaten.

In der Pyrotechnik spricht man im Allgemeinen nicht von Munition. Einzige Ausnahme ist die sogenannte pyrotechnische Munition. Dabei handelt es sich um pyrotechnische Gegenstände, die in der Regel mit Signalpistolen oder mit Hilfe von Abschussbechern aus konventionellen Handwaffen abgeschossen werden. Als Effekte sind Leuchtsterne mit und ohne Schweif, Heulpatronen und Knallpatronen bekannt. Pyrotechnische Munition dient überwiegend der Signalgebung (z.B. Notsignale, optische Signalgebung auf See und bei Sportereignissen, etc.) und wird nur in geringem Umfang für die Lustfeuerwerkerei bzw. im Vergnügungsfeuerwerk eingesetzt. Bei Großfeuerwerken wird pyrotechnische Munition teilweise als Ladung für Bombetten verwendet.