Sitemap | Kontakt | Disclaimer | Impressum
Das Informationsportal der FEUERWERK HomepageBilder und VideosHerstellung und FunktionsweiseWeitere InformationenLink-Datenbank: Pyrotechnik im InternetFeuerwerk-Videos, Silvesterfeuerwerk und Pyrotechnik-B√ľcher einkaufen, Bildschirmschoner downloaden...Der Treffpunkt von Feuerwerkern und FeuerwerksfansDie Fotogalerie von Feuerwerkern und FeuerwerkfansTermine internationaler FeuerwerkeInformationsseiten zu wichtigen Wettbewerben und FestivalsDie Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans
Die Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans

Kaliumnitrat

Aus FEUERWERK Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Chemische Daten

Name: Kaliumnitrat

Formel: KNO3

CAS-Nummer: 7757-79-1


Verwendung in der Pyrotechnik: Oxidationsmittel


Gefahrensymbol(e):
Oxidierende Substanz


Gefahren:

H272 Kann Brand verstärken; Oxidationsmittel.


Weitere Daten:

Schmelzpunkt: 334¬įC

Zersetzungstemperatur: > 400 ¬įC

Kaliumnitrat ("Kali-Salpeter") 
(Konversionssalpeter, Potassium nitrate)

Wichtigstes Oxidationsmittel in der Pyrotechnik, besonders in Schwarzpulver und √§hnlichen Brand- und Treibs√§tzen. Es ist in Wasser gut l√∂slich (bei 20¬įC ca. 316 g/L) selbst aber nicht hygroskopisch. Der pH-Wert ist wie bei allen Nitraten zusammen mit (feinem) Aluminium-Pulver kritisch: das Gemisch kann bei Feuchtigkeit Hitze entwickeln! Bei der Herstellung von Schwarzpulver und Raketentreibs√§tzen werden Eisenwerkzeuge vermieden (Funkenbildung). Kaliumnitrat-Gemische haben eine niedrige Z√ľndtemperatur und finden als Anfeuerung, Treib-, Leucht-, Z√ľnd- und Knalls√§tze Verwendung.