Sitemap | Kontakt | Disclaimer | Impressum
Das Informationsportal der FEUERWERK HomepageBilder und VideosHerstellung und FunktionsweiseWeitere InformationenLink-Datenbank: Pyrotechnik im InternetFeuerwerk-Videos, Silvesterfeuerwerk und Pyrotechnik-B├╝cher einkaufen, Bildschirmschoner downloaden...Der Treffpunkt von Feuerwerkern und FeuerwerksfansDie Fotogalerie von Feuerwerkern und FeuerwerkfansTermine internationaler FeuerwerkeInformationsseiten zu wichtigen Wettbewerben und FestivalsDie Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans
Die Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans

Internationaler Feuerwerkswettbewerb Eisenach

Aus FEUERWERK Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

The World┬┤s Fireworks Comparison

Das erste internationale Feuerwerksfestival der neuen Bundesl├Ąnder fand im Fr├╝hjahr 2004 statt. Es war die Fortf├╝hrung des DREIN(S)CHLAG, der fl├Ąchenm├Ą├čig gr├Â├čten Th├╝ringer Open Air Veranstaltung. Als Anlass f├╝r das 2004er Festival galt die 1300 Jahrfeier der Gemeinde M├╝hlberg. Der Th├╝ringer Ministerpr├Ąsident, Dieter Althaus, war Schirmherr dieses Festivals. Als Teilnehmer starteten ├ľsterreich, Kroatien und Deutschland. Pl├Ątze wurden 2004 nicht vergeben. Die Veranstaltung diente als Testlauf f├╝r zuk├╝nftige der gleichen Art. Veranstaltungsleiter des Festival war J├Ârg-Udo Pfeifer, Director der JUP Fireworks EUROPE Ltd.. Leiter der 1300 Jahrfeier war Ingo Armstroff* in seiner Eigenschaft als Gesch├Ąftsf├╝hrer der Agro Genossenschaft "Drei Gleichen" (* verstorben 11/04)

Im Jahr 2005 wurde das Festival unter dem Namen "Feuer, Farbe & Phantasie" in Eisenach, dem Sitz der JUP Fireworks EUROPE Ltd., und als eine gemeinsame Veranstaltung mit der Deutschen Truck Trail Meisterschaft DTTM durchgef├╝hrt. Die Stadt Eisenach stiftete einen Wanderpokal. Der j├Ąhrliche Gewinner muss diesen Pokal im Folgejahr erneut verteidigen, nach dreimaligen Gewinn in Folge wird der Pokal endg├╝ltig bei dem jeweiligen Sieger verbleiben. Der Pr├Ąsident der EUFIAS (european fireworks association) Mr. Frans Arntz, ├╝bernahm f├╝r diesen Event die Schirmherrschaft. Die Teilnehmer kamen aus Russland, Kroatien und der Tschechischen Republik. Den ersten Platz belegte Pyro Moravia, Tschechische Republik, den zweiten Platz KHAN Fireworks aus Russland und den dritten Platz die Firma MIRNOVEC Pirotehnica aus dem kroatischen Zagreb-Samobor.

Im Jahr 2006 wurde kein Festival durchgef├╝hrt.

vergr├Â├čern

2007 wurde die Veranstaltung als "The World┬┤s Fireworks Comparison" erheblich vergr├Â├čert. Die Teilnehmer kamen aus der Tschechischen Republik (Titelverteidigung), aus Italien, sowie aus Wei├črussland. Den ersten Platz belegte das wei├črussische Team KALVIN aus Minsk, den zweiten Platz das Czech National Fireworks Team aus Praha und den dritten Platz die italienische Delegation der Firma Orzella aus Rom.

Die n├Ąchste Veranstaltung findet 2008 statt.

Weblinks

http://www.123feuerwerk.de