Sitemap | Kontakt | Disclaimer | Impressum
Das Informationsportal der FEUERWERK HomepageBilder und VideosHerstellung und FunktionsweiseWeitere InformationenLink-Datenbank: Pyrotechnik im InternetFeuerwerk-Videos, Silvesterfeuerwerk und Pyrotechnik-BĂŒcher einkaufen, Bildschirmschoner downloaden...Der Treffpunkt von Feuerwerkern und FeuerwerksfansDie Fotogalerie von Feuerwerkern und FeuerwerkfansTermine internationaler FeuerwerkeInformationsseiten zu wichtigen Wettbewerben und FestivalsDie Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans
Die Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans

Inkorporation

Aus FEUERWERK Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Inkorporation

(Incorporation)

Als Inkorporation wird die intensive Vermischung der Bestandteile eines pyrotechnischen Satzes unter Druck bei gleichzeitiger Zerkleinerung bezeichnet. Die Inkorporation fasst dabei mehrere Prozesse zusammen:

  • starke Zerkleinerung der Komponenten des pyrotechnischen Satzes (Herstellung einer großen OberflĂ€che der Bestandteile)
  • innigste Vermischung der Komponenten des pyrotechnischen Satzes (Homogenisierung des Gemenges), und
  • Herstellung eines engen Kontaktes zwischen den Komponenten des pyrotechnischen Satzes unter hohem Druck (Erhöhung der Dichte des Gemenges und der "NĂ€he" der Komponenten zueinander)

Die Inkorporation von pyrotechnischen SĂ€tzen erfolgt zumeinst in KollergĂ€ngen (insbesondere in der Schwarzpulver-Herstellung) oder in KugelmĂŒhlen. Viele pyrotechnische SĂ€tze, vor allem Schwarzpulver erreichen erst durch die Inkorporation ihre hohe Brisanz und Reaktionsfreudigkeit.