Sitemap | Kontakt | Disclaimer | Impressum
Das Informationsportal der FEUERWERK HomepageBilder und VideosHerstellung und FunktionsweiseWeitere InformationenLink-Datenbank: Pyrotechnik im InternetFeuerwerk-Videos, Silvesterfeuerwerk und Pyrotechnik-BĂŒcher einkaufen, Bildschirmschoner downloaden...Der Treffpunkt von Feuerwerkern und FeuerwerksfansDie Fotogalerie von Feuerwerkern und FeuerwerkfansTermine internationaler FeuerwerkeInformationsseiten zu wichtigen Wettbewerben und FestivalsDie Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans
Die Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans

Gummi arabicum

Aus FEUERWERK Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Chemische Daten

Formel: C45H87O45 x (Ca,Mg,K,H) angenÀherte VerhÀltnisformel


Verwendung in der Pyrotechnik: Bindemittel, Brennstoff (Reduktionsmittel)


Gefahrensymbol(e):
GefÀhrliche Substanz


Gefahren:

H319 Verursacht schwere Augenreizung.


Weitere Daten:


Gummi arabicum 
(Arabisches Gummi, Akaziengummi, Sudangummi, gum arabic)

Gummi arabicum wird großtechnisch als Schleimstoff aus den Rinden verschiedener AkazienbĂ€ume gewonnen und hauptsĂ€chlich aus dem Sudan (Name) als weisses bis gelblich braunes Pulver (am StĂŒck durchscheinend und spröde) importiert. Gummi arabicum ist mit schwach saurer Reaktion wasserlöslich und aus verschiedenen Salzen (hauptsĂ€chlich Calcium) der PolyarabinsĂ€ure (ein Polysaccharid) aufgebaut. In der Pyrotechnik dient Gummi arabicum als Bindemittel fĂŒr pyrotechnische SĂ€tze auf Basis von Schwarzpulver z.B. bei Stoppinen. SĂ€tze mit Gummi arabicum als Bindemittel behalten in gewissem Maße ihre FlexibilitĂ€t bei, jedoch schrĂ€nkt die schwach saure Reaktion und der Gehalt an verschiedenen Ionen, welche die Flammenfarbe beeinflussen können, die Verwendung von Gummi arabicum ein. Wie alle organischen Bindemittel dient Gummi arabicum auch als Brennstoff.

Externe Weblinks

Wikipedia: Gummi arabicum