Sitemap | Kontakt | Disclaimer | Impressum
Das Informationsportal der FEUERWERK HomepageBilder und VideosHerstellung und FunktionsweiseWeitere InformationenLink-Datenbank: Pyrotechnik im InternetFeuerwerk-Videos, Silvesterfeuerwerk und Pyrotechnik-B√ľcher einkaufen, Bildschirmschoner downloaden...Der Treffpunkt von Feuerwerkern und FeuerwerksfansDie Fotogalerie von Feuerwerkern und FeuerwerkfansTermine internationaler FeuerwerkeInformationsseiten zu wichtigen Wettbewerben und FestivalsDie Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans
Die Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans

Diskussion:Rauchsatz

Aus FEUERWERK Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hallo,

bei dem weissen Rauchpulver w√ľrde ich vorschlagen, den Abschnitt √ľber die Oxidationsmittel noch abzu√§ndern. Generell gilt ja die goldene Regel, jedes Chlorat (auch, wenn auch das schlecht so doch in Grenzen wassl√∂sliche, Kaliumchlorat) nicht mit Ammoniumverbindungen (jede Ammoniumverbindung ist wasserl√∂slich(Feuchtigkeit)) zu vermischen, wegen der Bildung von instabilen und von alleine zur Selbstz√ľndung (auch unter Detonation) neigendem Ammoniumchlorat. Es gibt gerade bei den Rauchs√§tzen in der Tat aber auch die hier angegebene Vorschrift mit Kaliumchlorat (z.B. Lancaster), die aber nur in sehr engen Mischungsverh√§ltnissen und (ich vermute es zumindest) nur in Gegenwart des hohen Anteils an (hydrophoben) Harzen oder Wachsen stabil ist. In einem doch sehr √∂ffentlich zug√§nglichen Wiki w√ľrde ich aber vorschlagen, ein anderes Oxidationsmittel als Beispiel zu nennen (Kaliumnitrat?) und auf die Gefahr bei Mischungen mit Ammoniumverbindungen und Chloraten allgemein hinzuweisen - auch wenn die jetzt dort angegebene Mischung auch literaturbekannt ist.

Wie seht ihr das?

Gruß,

--ivhp 01:19, 27. Aug. 2007 (CEST)



Interessanter Weise besteht kommerzielles Rauchpulver tats√§chlich immer noch aus der beschriebenen Rezeptur, ohne Harze etc. und ist v√∂llig harmlos und absolut stabil. Warum sollte auch in diesem Wiki weniger bzw. unsinnigeres stehen wie im echten Wikipedia ;-) Siehe auch 1.SprengV:

1.3.4

41- Absatz 9 gilt mit der Maßgabe, daß die Verwendung von Ammoniumsalzen und Aminen zusammen mit Chloraten in raucherzeugenden Gemischen zulässig ist, wenn die Zusammensetzung des pyrotechnischen Satzes eine hinreichende Beständigkeit gewährleistet.

Damit sollte das Thema wohl einwandfrei erledigt sein.

--Sawie 19:22, 3. Sep. 2007 (CEST)