Sitemap | Kontakt | Disclaimer | Impressum
Das Informationsportal der FEUERWERK HomepageBilder und VideosHerstellung und FunktionsweiseWeitere InformationenLink-Datenbank: Pyrotechnik im InternetFeuerwerk-Videos, Silvesterfeuerwerk und Pyrotechnik-Bücher einkaufen, Bildschirmschoner downloaden...Der Treffpunkt von Feuerwerkern und FeuerwerksfansDie Fotogalerie von Feuerwerkern und FeuerwerkfansTermine internationaler FeuerwerkeInformationsseiten zu wichtigen Wettbewerben und FestivalsDie Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans
Die Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans

Castillo

Aus FEUERWERK Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Castillo

Wörtlich aus dem Spanischen übersetzt steht der Begriff Castillo für "Burg" oder "Schloss". In der Feuerwerksterminologie hat dieser Begriff zwei Bedeutungen.

Im weiteren Sinne: die Spanier bezeichnen ein Großfeuerwerk bzw. eine Feuerwerksinszenierung als Castillo. Der Ursprung dieser Namensgebung ist in der südlichen Schule des Feuerwerks während des 18. Jahrhunderts zu finden. Prägend für die Feuerwerke dieser Zeit waren die aufwendig gestalteten "Feuerwerksmaschinen" mit ihren architektonischen Hintergründen aus Leinwand, aus Kulissenbauten, teils mit Lanzen bestückt. Diese bezeichnete man als "Fachadas" - also praktisch die Front, eben die Fassade, eines Gebäudes. Als nun im Laufe der Zeit die Feuerwerke aufwendiger und umfangreicher wurden, erhielten sie den Begriff Castillo. So wie aus mehreren Fassaden ein Haus, eine Burg, entsteht, so entsteht hier ein Feuerwerk aus mehreren Fachadas und wird damit zum Castillo.

Im engeren Sine: in Mexiko werden mit Castillo die großen Türme und Gestelle bezeichnet, die für das Bodenfeuerwerk des mexikanischen Feuerwerksstils, bestückt mit Lanzen, Fontänen und Rädern, so prägend sind. Man findet sie in ganz Mexiko, besonders aber in der Gegend um Tultepec bei Mexiko-Stadt, das als das pyrotechnische Zentrum des Landes gilt.