Sitemap | Kontakt | Disclaimer | Impressum
Das Informationsportal der FEUERWERK HomepageBilder und VideosHerstellung und FunktionsweiseWeitere InformationenLink-Datenbank: Pyrotechnik im InternetFeuerwerk-Videos, Silvesterfeuerwerk und Pyrotechnik-Bücher einkaufen, Bildschirmschoner downloaden...Der Treffpunkt von Feuerwerkern und FeuerwerksfansDie Fotogalerie von Feuerwerkern und FeuerwerkfansTermine internationaler FeuerwerkeInformationsseiten zu wichtigen Wettbewerben und FestivalsDie Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans
Die Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans

Gestell

Aus FEUERWERK Wiki

(Weitergeleitet von Bombenkasten)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bombetten-Gestelle
vergrößern
Bombetten-Gestelle
Bombenmörser-Gestelle
vergrößern
Bombenmörser-Gestelle
Gefächerte Bomben-Gestelle aus Holz
vergrößern
Gefächerte Bomben-Gestelle aus Holz
Bombenmörser-Gestelle aus Aluminium
vergrößern
Bombenmörser-Gestelle aus Aluminium
Fächer-Gestelle
vergrößern
Fächer-Gestelle
Gestell mit One Shots
vergrößern
Gestell mit One Shots
Gestell
(Rack, Frame)

Oberbegriff für Konstruktionen, in der Regel aus Holz, Aluminium oder Stahl, in bzw. an denen Mörser, römische Lichter, Fontänen u.a. pyrotechnische Gegenstände oder Kombinationen von pyrotechnischen Gegenständen (z.B. Lichterbilder) für den Abbrand befestigt werden. Gestelle mit zahlreichen gleichartigen Feuerwerkskörpern werden auch Batterien genannt.

Gestelle dienen einerseits zur sicheren Befestigung pyrotechnischer Gegenstände, andererseits aber auch zu deren Ausrichtung (z.B. beim Fächern oder bei der Verwendung von Tableaus). Gestelle für Mörser werden auch als Mörserkästen oder Bomben-Kästen bezeichnet.

Bombetten-Gestelle sind vom Hersteller auf einer schweren Holzbasis fertig montierte und ausgerichtete, kleinkalibrige (24 bis 60 mm) Abschussrohre aus Aluminium oder HDPE. Sie dienen zum Abschuss von Bombetten mittels Ausstoßladungen. Meist haben sie an der Basis des Rohrs eine Bohrung, um die Anzündung (Anzündlitze, Brückenzünder o. ä.) direkt in die Ausstoßladung zu führen.



Links auf Feuerwerk.net