Sitemap | Kontakt | Disclaimer | Impressum
Das Informationsportal der FEUERWERK HomepageBilder und VideosHerstellung und FunktionsweiseWeitere InformationenLink-Datenbank: Pyrotechnik im InternetFeuerwerk-Videos, Silvesterfeuerwerk und Pyrotechnik-Bücher einkaufen, Bildschirmschoner downloaden...Der Treffpunkt von Feuerwerkern und FeuerwerksfansDie Fotogalerie von Feuerwerkern und FeuerwerkfansTermine internationaler FeuerwerkeInformationsseiten zu wichtigen Wettbewerben und FestivalsDie Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans
Die Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans

Allgemeine Regeln für den Abbrand eines Silvesterfeuerwerks

Aus FEUERWERK Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Beachten Sie grundsätzlich die Bedienungsanleitungen des Herstellers auf den Feuerwerkskörpern!
  • Verpflichten Sie eine(n) oder mehrere zuverlässige Helfer(innen) - das dient der Sicherheit, macht mehr Spaß und die Arbeit fällt leichter.
  • Beachten Sie bitte, dass die gelieferten Feuerwerkskörper nur von volljährigen Personen in der Silvesternacht abgebrannt werden dürfen.
  • Bleiben Sie und Ihre Helfer bis zum Abschluss des Feuerwerks vollständig nüchtern! Ein Feuerwerk verträgt grundsätzlich nur 0.0 Promille.
  • Machen Sie sich unbedingt bereits bei Tageslicht Gedanken, wo Sie die Reihen der Feuerwerkskörper aufstellen können. Bei Dunkelheit kann Ihnen dies nicht mehr gelingen! Denken Sie an ausreichenden Sicherheitsabstand zum Publikum und brandgefährdeten Objekten/Gebäuden. Sie sollten einen Mindestabstand von 15, besser 20 oder mehr Metern einhalten. Bedenken Sie, dass in der Nähe auch keine parkenden Autos oder andere Fahrzeuge stehen sollten.
  • Es ist unbedingt auf sicheren Stand der Feuerwerkskörper zu achten! Am besten eignen sich als Untergrund Asphalt oder ebene Steinplatten. Batterien sollten Sie am besten zusätzlich zu den vom Hersteller vorgesehenen Standfüßen gegen Umfallen sichern. So können Sie sie z.B. mit Draht an/auf Holzbrettern/-paletten oder an Heringen befestigen oder mit je zwei Ziegelsteinen oder ähnlichem einklemmen.
  • Beginnen Sie frühzeitig mit dem Aufbau. Die Vorbereitungen sollten bereits beizeiten bei Tageslicht abgeschlossen sein. Das Befestigen der Feuerwerkskörper auf Brettern, wenn vorgesehen, sollte spätestens 2 bis 3 Stunden vor Abbrand erfolgen. Das Aufstellen an den vorgesehenen Positionen erfolgt etwa eine Stunde vor dem Feuerwerk.
  • Steht Regen zu befürchten, können Sie die Batterien mit ein bis zwei Lagen dünner Kunststoff-Frischhaltefolie einwickeln. Diese brauchen Sie vor dem Feuerwerk nicht zu entfernen, die Effekte schießen durch die Folie hindurch. Achten Sie jedoch darauf, die Anzündschnüre frei zu halten. Sie können die Reihen der Feuerwerkskörper (siehe nachfolgender Punkt) nach dem Aufbau auch mit großen Planen abdecken und während des Feuerwerks die Planen Reihe für Reihe von zwei Helfern zurückklappen lassen.
  • Beginnen Sie mit der ersten Reihe/Front und bauen Sie die anderen Reihen mit größer werdendem Abstand zum Publikum nach hinten anschließend auf. Um Überzündungen der Feuerwerkskörper durch Funkenflug zu vermeiden, sollten die Reihen einen Mindestabstand von gut einem bis zwei Meter haben. Steht nicht ausreichend Platz zur Verfügung, können Sie den Abstand der Feuerwerkskörper zueinander durch versetztes Aufstellen vergrößern. Entfernen Sie mögliche Kunststoffverpackungen und öffnen Sie die Standfüße der Batterien. Entfernen Sie Aufkleber/Schutzpapier von den Hauptanzündschnüren. Die Reserveanzündschnüre an Batterien lassen sie unberücksichtigt, es sei denn in der Aufbauanleitung wird das gleichzeitige Anzünden von beiden Anzündschnüren einer Batterie empfohlen, um die Abbrennzeit zu halbieren und die Effektdichte zu erhöhen. Rote Papierabdeckungen verbleiben auf Batterien.
  • Lassen Sie alle Anzündschnüre möglichst vom Publikum weg orientiert zeigen, wobei "breite" Batterien mit der Längsseite parallel zum Publikum stehen sollten, um den Effekt bestmöglich darzubieten.
  • Stellen Sie Raketen mit den Leitstäben in Getränkekisten mit leeren Wasserflaschen oder in ähnlich standsichere Abschussvorrichtungen. Einzelne Flaschen reichen nicht für einen sicheren Start von Raketen. Die Flugrichtung darf nicht in Richtung Publikum ausgerichtet sein. Vor dem Feuerwerk ziehen Sie alle Schutzkappen von den Anzündschnüren ab. Achten Sie unbedingt auf genügend Sicherheitsabstand - vor allem in Flugrichtung und in Richtung Publikum mindestens 20 bis 30 Meter!
  • Lassen Sie Feuerwerkskörper nie unbeaufsichtigt im Freien stehen!
  • Halten Sie Feuerlöscher und/oder zwei oder mehr wassergefüllte Eimer für einen Brandfall parat! * Tragen Sie und Ihre Helfer KEINESFALLS Kunststoffkleidung (Polyester, Nylon - große Brandgefahr!), sondern Jeans sowie dicke Baumwoll- oder Lederjacken! Die Arbeitskleidung sollte Funkensprühen vertragen können, verwenden Sie deshalb nur ausgediente Kleidungsstücke.
  • Verwenden Sie zusätzlich zum Funkenschutz eine Schutzbrille und dünne Arbeitshandschuhe. Auch ein Bauarbeiterhelm zum Schutz vor ausgebrannten Hülsen und Raketenstäben kann nicht schaden. Sehr empfehlenswert sind auch Ohrenstopfen! Diese Dinge erhalten Sie kostengünstig in Baumärkten.
  • Sie selbst stehen während des Feuerwerks mit dem Gesicht in Richtung Publikum hinter der jeweils aktuellen Reihe, zu Beginn also hinter der ersten Reihe in der Nähe des Publikums. Beim Feuerwerk finden Sie die Anzündschnüre so schneller.
  • Zünden Sie die Feuerwerkskörper mit ausgestrecktem Arm an. Beugen Sie niemals den Kopf oder den Oberkörper über die Feuerwerkskörper!
  • Zünden Sie die Feuerwerkskörper nur mit den mitgelieferten Anzündlichten an! Zusätzliche Anzündlichte können Sie in einen Jute-Einkaufsbeutel einwickeln oder sich einzeln von Helfern anreichen lassen. Ein Feuerzeug wird Ihnen keine guten Dienste erweisen und die Gefahr von Verletzungen und stehengebliebenen/ungezündeten Feuerwerkskörpern ist damit größer.
  • Nach dem Anzünden der Feuerwerkskörper einer Reihe schreiten Sie langsam und vorsichtig zurück hinter die nächste Reihe. Achten Sie dabei auf die hinter Ihnen stehenden Feuerwerkskörper, damit Sie nicht darüber stolpern. Achten Sie nach dem Anzünden auch unbedingt darauf, dass Batterien sehr schnell und mit großer Wucht ihre Effekte in den Himmel schießen können - halten sie genügend Abstand zu angezündeten Batterien und beugen Sie niemals ein Körperteil über eine Batterie! Dies ist besonders wichtig, wenn in der Abbrennanleitung auf die Möglichkeit des Anzündens beider Anzündschnüre einer Batterie hingewiesen wird. Sollte die Reserveanzündschnur nach Anzünden der Hauptanzündschnur nicht auf Anhieb anfangen zu brennen, lassen Sie diese unberücksichtigt und entfernen sich sofort von der Batterie!
  • Sobald eine Reihe Batterien oder Bodeneffekte ausgebrannt ist, zünden Sie unmittelbar anschließend in schneller Folge ("gleichzeitig") die Effekte der nächsten Reihe an. Zwischen den Bildern der Abbrennanleitung können Sie eine "Kunstpause" von 5 bis 10 Sekunden abwarten.
  • Warten Sie nach dem Feuerwerk mindestens 10 bis 20 Minuten, bevor Sie Versager in einem wassergefüllten Eimer über Nacht stehenlassen. Versager sollten Sie auch mit den Reserveanzündschnüren nicht erneut anzuzünden versuchen - die Gefahr einer schweren Verletzung durch einen unerwartet ausgestoßenen Effekt ist zu groß!
  • Lassen Sie das Feuerwerk auf Video aufzeichnen (Autofokus ausschalten und manuell scharfstellen). Im Eifer des Gefechtes werden Sie und Ihre Helfer nicht viel vom Feuerwerk sehen...

PDF-Dokument