Sitemap | Kontakt | Disclaimer | Impressum
Das Informationsportal der FEUERWERK HomepageBilder und VideosHerstellung und FunktionsweiseWeitere InformationenLink-Datenbank: Pyrotechnik im InternetFeuerwerk-Videos, Silvesterfeuerwerk und Pyrotechnik-Bücher einkaufen, Bildschirmschoner downloaden...Der Treffpunkt von Feuerwerkern und FeuerwerksfansDie Fotogalerie von Feuerwerkern und FeuerwerkfansTermine internationaler FeuerwerkeInformationsseiten zu wichtigen Wettbewerben und FestivalsDie Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans
Die Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans

15. Int. Feuerwerkswettbewerb Hannover

Aus FEUERWERK Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche


Im Jahr 2005 fand der 15. Internationale Feuerwerkswettbewerb in Hannover-Herrenhausen statt. Bei diesem 15. Jubiläum des Wettbewerbs traten die Sieger der letzten Jahre gegeneinander an. Außerdem gab es 6 Feuerwerke statt der sonst üblichen 5. Die Teilnehmer kamen aus Deutschland, Italien, der Schweiz, Argentinien, Schweden und Australien.

Die Platzierungen:

  1. Argeninien: Fuegos Artificales Júpiter
  2. Schweden: Göteborgs Fyrverkerifabrik
  3. Deutschland: Ernst Rohr GmbH
  4. Schweiz: Bugano AG
  5. Italien: IPON
  6. Australien: Foti International Fireworks


  • Thread im Feuerwerk-Forum [1]


14.05.2005 - Deutschland: Ernst Rohr GmbH

Zu insgesamt eher klassischer Musik u.a. von Adiemus, aus dem "Fluch der Karibik" und "Harry Potter" schoss das deutsche Team Zahlreiche Half-and-Half-Bomben, Kamuros mit Crackling-Pistil und etliche Falling Leaves (auch als Pistil). An Barockelementen wurde auch nicht gespart. So waren unzählige Springbrunnen, Sonnen, Vulkane mit Farbwechsel und Sterngarbe, Feuertöpfe und Fontänen im Einsatz. Besonders auffällig waren die kreischenden Steigenden Kronen und die Touchdown-Kronen.

28.05.2005 - Italien: IPON

Zu durchweg klassischer Musik verwendeten die Italiener zahlreiche Feuertöpfe und Kometen. Auch waren exquisite italienische Zylinderbomben zu sehen. U.a. Farfallen, Stutatas und Salice Bianco. Auch Kamuros, Peonies, Falling Leaves uns Tourbillions waren zu sehen.

11.06.2005 - Schweiz: Bugano AG

Zu einer ruhigen Musik schoss das schweizer Team Red to Green to Blue Peonies with Popping Flowers Pistil, Half-and-Half-Bomben mit umgekehrtem Pistil und zahlreiche Crackling-Palmen. Besonders auffällig waren Doppel-Herzbomben in rot und blau, sowie Rote Peonies mit Silberschlangen. Am Boden fanden sich goldene (Schweizer) Vulkane mit blauen Sternen und Springbrunnen.

27.08.2005 - Argentinien: Fuegos Artificales Júpiter

Wie schon im Jahr 2002 verwendete das argentinische Team Musik aus der Heimat, teils ruhige Passagen, teils Tango-Stücke. Dazu wurden viele Zylinderbomben wie Stutaten und Farfallen an den Himmel gezaubert. Zu sehen waren auch Falling Leaves in allen Farbvariationen, Go-Getter-Bomben und orange Crackler. Besonders auffälig waren die roten Relámpagos. In der unteren Ebene wurde mich zahlreichen gesteppten Fächern und mit Fontänen-Pendeln gearbeitet.

10.09.2005 - Schweden: Göteborgs Fyrverkerifabrik

Zu moderner Musik von Arash, Roxette und ABBA und klassischeren Elementen von Disney und aus "Schwanensee" schoss das schwedische Team Blink-Kamuros, pinke Blinker, orange Falling Leaves, Farfallen, üpige Popping Flowers und Relampagos. An Bodenelementen ist in erster Linie das an drei Traversen in drei Höhen (= 9 Positionen) angebrachte Jet-Ballet, bestehend aus kurz brennenden Bühnenfontänen, zu nennen. Des weiteren wurden Vulkane, Sonnen und Flameballs in verschiedenen Farben verwendet.

25.09.2005 - Australien: Foti International Fireworks

Das Australische Team hat zu Musik aus dem Phantom der Oper, aus Grease, aus Cats und von ABBA am Boden zahlreiche One-Shot-Comets, Sonnen und Springbrunnen gezündet. Am Himmel waren Farbwechsel-Peonys in verschiedenen Variationen, Chrysanthemen mit Blinkpistil, Blinker und Kamuros zu sehen. Es wurden auch zahlreiche Cakeboxen verwendet.