Sitemap | Kontakt | Disclaimer | Impressum
Das Informationsportal der FEUERWERK HomepageBilder und VideosHerstellung und FunktionsweiseWeitere InformationenLink-Datenbank: Pyrotechnik im InternetFeuerwerk-Videos, Silvesterfeuerwerk und Pyrotechnik-Bücher einkaufen, Bildschirmschoner downloaden...Der Treffpunkt von Feuerwerkern und FeuerwerksfansDie Fotogalerie von Feuerwerkern und FeuerwerkfansTermine internationaler FeuerwerkeInformationsseiten zu wichtigen Wettbewerben und FestivalsDie Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans
Die Fach-Enzyklopädie von Feuerwerkern und Feuerwerksfans

14. Int. Feuerwerkswettbewerb Hannover

Aus FEUERWERK Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche


Im Jahr 2004 fand der 14. Internationale Feuerwerkswettbewerb in Hannover-Herrenhausen statt. Teil nahmen Firmen aus Schweden, Deutschland, Frankreich, Italien und Thailand.

Die Platzierungen:

  1. Schweden: Göteborgs Fyrverkerifabrik
  2. Italien: IPON
  3. Deutschland: Flash Art®
  4. Thailand: Thailand Fireworks & International Pyrotechnics Ltd.
  5. Frankreich: Jacques Couturier


  • Threads im Feuerwerk-Forum [1] [2]


15.05.2004 - Schweden: Göteborgs Fyrverkerifabrik

In diesem Jahr schoss das schwedische Team zu Pop-Musik von Nena über Alphaville bis zu den Pointer Sisters. Dazu verwendeten sie wieder Steigende Kronen, sowie zahlreiche Ring-Bomben-Variationen, Popping Flowers und Peonies mit Pistil. Vom Boden aus erleuchteten zahlreiche gesteppte Feuertöpfe, Kometen, Vulkane und Wasserfontänen die Augen der Zuschauer.

29.05.2004 - Deutschland: Flash Art®

Zu einer gemischten Filmmusik aus Fluch der Karibik, Shrek und Harry Potter schoss das deutsche Team Wasserfallbomben, Zink-Blinker und goldene Steigende Kronen. Am Boden fanden sich 2 Sonnen, jede Menge Albatrosse (!) und Blinker-Feuertöpfe wieder.

12.06.2004 - Frankreich: Jacques Couturier

Die gemixte Musik des französischen Teams bestand unter anderem aus Santana, Andrea Bocelli und einem Can Can-Finale. Dazu schossen sie Peonies, Crossettes und Saturnbomben. Als Bodenfeuerwerk waren einige Vulkane und Römische Lichter vertreten.

11.09.2004 - Italien: IPON

Zu klassischer Musik schoss das italienische Team zahlreiche, selbst hergestellte, Zylinderbomben. Darunter waren natürlich auch die wunderschönen Farfallen. Desweiteren wurden viele One-Shot-Comets und Feuertöpfe gezündet. Am Boden wurden Bengalen und Sonnen verwendet. Hervorzuheben sind die insgesamt 9 Steigenden Kronen (6x silber, 3x gold) mit ihrem endlos langen Schweif.

25.09.2004 - Thailand: Thailand Fireworks & International Pyrotechnics Ltd.

Zu einer Mischung aus u.a. Vangelis, dem Thema von "der letzte Mohikaner" und traditioneller thailändischer Musik verwendete da thailändische Team viele asiatischen/chinesischen Kugelbomben. Vor allem der Crossette-Effekt war oft in Cakes, Römischen Lichten und natürlich auch Bomben wieder zu finden. Am Boden fanden sich horizontale Sonnen als Springbrunnen. Beeindruckend war das Finale aus Cracklingbomben.